Aktuelles

Sektorspezifische Leitlinie zum integrierten Pflanzenschutz im Haus- und Kleingarten

Die Gartensaison ist nun schon wieder voll im Gange. Im Nutzgarten werden die ersten Pflanzungen vorbereitet. Damit die Erträge des Nutzgartens sichergestellt werden, gilt es auch, sich mit dem Thema Pflanzenschutz auseinanderzusetzen. Neben den natürlichen Pflanzenschutzverfahren ist es im Nutzgarten meist auch notwendig, Pflanzenschutzmittel einzusetzen.
Nun ist der Pflanzenschutz mit Pflanzenschutzhilfsmitteln nicht unumstritten. Die Europäische Union hat daher mit einer Richtlinie (2009/128 EG) die Mitgliedstaaten verpflichtet Aktionspläne zu erstellen, die sicherstellen sollen, dass der berufliche Verwender die Grundsätze des integrierten Pflanzenschutzes nach dieser Richtlinie anwendet.
Neben der Verpflichtung der beruflichen Verwender weist die Richtlinie aber auch darauf hin, dass die Anwendung von spezifischen Leitlinien zum integrierten Pflanzenschutz durch alle Landwirte, der Verringerung der Risiken für Gesundheit und Umwelt beitragen würde. Daher waren auch für den Bereich Haus- und Kleingarten Leitlinien zu erarbeiten. Viele Verbände haben sich dafür zusammengetan und eine Leitlinie für den Sektor Haus- und Kleingarten erarbeitet.
Diese Leitlinie ist nun fertig gestellt und zur Veröffentlichung freigegeben.
Auch der Hauptverband der Bahn-Landwirtschaft, als Mitglied im Verband der Gartenbauvereine in Deutschland e.V. (VGiD), unterstützt diese Leitlinie. Da hierdurch auch der Kleingärtner speziell angesprochen ist, möchten wir Ihnen Gelegenheit geben, sich mit den Empfehlungen vertraut zu machen. Daher haben wir die "Sektorspezifische Leitlinie zum integrierten Pflanzenschutz im Haus- und Kleingarten" für Sie hier zum Download bereitgestellt.

Wir hoffen, mit der Veröffentlichung für mehr Transparenz und Verständnis für den integrierten Pflanzenschutz beitragen zu können.

 Hauptverband der Bahn-Landwirtschaft
Der Vorstand

Dateien zum Download: